CANOA QUEBRADA

Nicolas Stockmann, dein Insider für Canoa Quebrada

Etwa 160 km südöstlich von Fortaleza liegt die frühere Hippie-Kolonie Canoa Quebrada. Hauptattraktionen sind die kilometerlangen, feinsandigen Strände, die knallroten Klippen und das grünlich schimmernde Meer, auf dem Jangadas kreuzen. Darüber hinaus sind Gläser mit kunstvoll geschichtetem buntem Sand (Garrafas de Areias coloridas) Markenzeichen des attraktiven Küstenabschnitts.

Blick auf die Passarela © Brasilien Insider

Besonders faszinierend sind die von einem weißen Halbmond gezierten Klippen, das Wahrzeichen Canoas, aus denen an einigen Stellen Bäche herausfließen. Leider hat in den letzten Jahren der steigende Meeresspiegel stark am Strand genagt, sodass Barracas nach und nach an entferntere Stellen umziehen müssen. Sie sind zu Fuß am Strand entlang erreichbar, alternativ verkehren kostenlose Buggy-Shuttles dorthin. Ein auffälliger, um das Zentrum herum angelegter Aussichtssteg („Passarela“) war zuletzt wegen Baufälligkeit gesperrt.

Zwei Markenzeichen: Jangadas vor den roten Klippen von Canoa Quebrada © Brasilien Insider
Flanieren auf dem Broadway © Brasilien Insider

Das charmante Zentrum wartet mit einer langen Fußgängerzone namens Broadway (Rua Dragão do Mar) auf. Besonders am Abend treffen sich Jung und Alt auf dieser Flaniermeile, am Wochenende wird Canoa zu einer Art regionalen Partymetropole. Drum herum liegen in den kleinen Nebenstraßen Dutzende Pousadas, von denen aus sowohl die Strände als auch Geschäfte, Bars und Restaurants bequem zu Fuß erreichbar sind.

Das Wahrzeichen von Canoa, der Viertel- oder Halbmond, findet sich auch am Anfang des Broadway wieder © Brasilien Insider

Touren

Ein Buggyausflug bei dichten Wolken © Brasilien Insider

Schöne Buggytouren führen in die Umgebung von Canoa Quebrada. Im Angebot sind verschiedene Ausflüge. Eine der am häufigsten gewählten Fahrten führt durch die nahe der Ortschaft gelegenen Dünen und beinhaltet einen wunderbaren Blick auf den Sonnenuntergang (Dauer 1 1/2–2 Std., ab 16 Uhr).

Etwas länger dauert die Tour zum Strand von Ponta Grossa, die Uhrzeit ist hierbei von den Gezeiten abhängig, das heißt, der Ausflug ist nur bei Ebbe möglich, wenn der Strand befahrbar ist (Dauer 3–3 1/2 Std.). Weitere Buggytouren führen an die Strände Praia Lagoa do Mato und Praia Redondas (über Majorlândia und Quixaba) oder zur Lagoa de Cumbi, wo es einen Aussichtspunkt gibt.

Fahrt auf einer Jangada © Brasilien Insider

Die Buggytouren bucht Ihr am besten direkt über eure Pousada. Alternativ kann man auch am Ortseingang die Fahrer ansprechen. Ein Direktkontakt wäre zum Beispiel über den Fahrer Zé Pereira, Tel. 85/998 162 285. Die Preise richten sich in der Regel nach der Gruppengröße, bis zu vier Personen können mitfahren. Wenn Ihr die Fahrer direkt ansprecht, könnt Ihr dabei ruhig ein wenig verhandeln.

Das ganze Jahr über kann man zudem Jangada-Fahrten unternehmen – einfach mit den Fischern am Strand sprechen. Dank steter Winde lässt sich in der zweiten Jahreshälfte hervorragend Kite- und Windsurfen – in der internationalen Surfszene ist Canoa Quebrada bereits ein fester Begriff.

Buggytour in die Dünen mit weiter Fernsicht © Brasilien Insider

Übernachtung

Es gibt viele hübsche und recht preiswerte Pousadas, oft mit schönem Ausblick. Während des Fortal-Festes in Fortaleza ist es voll und teuer, ebenso in den Monaten Januar, Juli und August. Dagegen ist im Mai/Juni absolute Nebensaison, und generell sind unter der Woche oft Rabatte möglich. Viele Pousadas organisieren Ausflüge mit Buggy, Jangada oder Pferden.

Hotel & Pousada Tatajuba © Brasilien Insider

Hotel & Pousada Tatajuba, Rua Nascer do Sol 104. Schönes Hotel im Pousada-Stil unter österreichischer Führung mit 23 Zimmern in vier Kategorien. Besonders gut ist der Typ Vista Mar mit eigenem Balkon und Fernblick aufs Meer. Die perfekt ausgestatteten Zimmer (Kingsize-Betten, Top-Matratzen) bieten jeglichen Komfort und können auch für Familien miteinander verbunden werden. In der Mitte der großzügigen grünen Anlage lädt ein großer Pool zum erfrischenden Bad ein. Viele der verwendeten Baumaterialien sind aus lokaler Herstellung, zum Beispiel auch die selbst produzierten Bodenfliesen. Exzellente Lage im Herzen des Zentrums, nur wenige Schritte zum Broadway und 150 m zum Strand, dennoch ist es sehr ruhig. Am Wochenende Mindestbuchung zwei Nächte, für die günstige „Deluxe“-Kategorie gilt dies durchgehend. Hotel & Pousada Tatajuba buchen.

Großzügige Anlage mit schönem Pool: Hotel & Pousada Tatajuba © Brasilien Insider
Hängematten der Pousada Luaestrela © Brasilien Insider

Pousada Luaestrela, Rua Nascer do Sol 106. Diese entspannte Pousada wartet mit einer schattigen Terrasse im rustikalen Backstein-Look auf. Die besseren Zimmer sind oberhalb des Pools, von den Balkons mit Hängematten besteht dort eine schöne Aussicht. Pousada Luaestrela buchen.

Rustikaler Look in der Pousada Luaestrela © Brasilien Insider

Essen

Italienisch essen © Brasilien Insider

Das Páprika in der Rua Nascer do Sol, fast am Broadway, serviert traditionelle italienische Küche mit sehr guten Ravioli, Lasagne, Carbonara, Pizza und vielem mehr. Auch etliche gute Importweine stehen auf der Karte. All das in einem schönen und angenehm ruhigen Ambiente.
Fr–Mi 18–24 Uhr

Leckere Pizza im Regart © Brasilien Insider

Regart, Rua Dragão do Mar. Das Regart liegt noch etwas außerhalb des Trubels, gleich am Anfang des Broadway. Offiziell handelt es sich hierbei um eine Bar mit vornehmlich internationaler Musik, in der auch gelegentlich getanzt wird. Allerdings gibt es ab 18 Uhr auch eine ziemlich gute und günstige Pizza, sodass etliche Gäste auch einfach nur für den schnellen Hunger vorbeischauen.
So–Mi 15–2, Do–Sa bis ca. 4 Uhr

Bar Evolução © Brasilien Insider

Bar Evolução, Rua Francisco Eliziário 1060. Eine wirklich gute und original italienische Holzofen-Pizza bekommt Ihr dagegen ein paar Meter weiter bei Fabio im zauberhaftem Garten der Bar Evolução. Die rustikalen Holztische und Lampen in den Bäumen schaffen eine sehr angenehme Stimmung und abseits der Hauptmeile ist es entsprechend ruhiger. Tipp: Besonders gut ist die Pizza Camarão mit Krabben und Tomaten (2 Pers.).
Do–Di 18–24 Uhr

Ein netter Ort, ruhig und im Grünen: die Bar Evolução © Brasilien Insider

Nachtleben

Der Broadway am Abend © Brasilien Insider

In Canoa wird oft bis zum Sonnenaufgang gefeiert, entweder in den Bars am Broadway oder am Strand. Nur in der Nebensaison ist es unter der Woche ruhiger. Am Samstag strömt die Jugend aus Aracati in den Ort und es wird voll. Fast alle Bars liegen am Broadway, man kann einfach den “Strip” einmal rauf und runter laufen und sich dann niederlassen, wo es am besten gefällt.

Hat geöffnet, wenn andere schon zu haben: Bar Caverna © Brasilien Insider

Bar Caverna, Broadway. In der „Höhle“ mischen sich Touristen und Einheimische auf nette Weise. Die Nightlife-Institution (seit 2002) des sympathischen Schweizers Claudio spielt eine große Bandbreite an musikalischen Stilen: Donnerstag in Form von Livemusik ab 23 Uhr (kein Couvert), Freitag und Samstag in Person eines DJs. Und am Sonntag wird ab 18 Uhr zu Forró-Musik getanzt. Als Snack stehen unter anderem Bratwürstchen mit europäischem Senf auf der Karte, dazu ein kühles Bier oder auch Cocktails.
tgl. 16–2.30 Uhr oder länger

Bob Marley grüßt in der Freedom Bar © Brasilien Insider

Die Freedom Bar am Hauptstrand kann wohl schon als Legende bezeichnet werden. Die kultige Strandbar strahlt jedenfalls immer noch die Hippie-Atmosphäre aus, die Canoa Quebrada einst berühmt gemacht hat. Die Luaus am Lagerfeuer sind jedenfalls nach wie vor ein Erlebnis, sie finden inzwischen unabhängig vom Vollmond jeden Freitag und Samstag ab 23 Uhr statt (in der Hauptsaison sogar noch öfter). Im Anschluss können Ausdauernde den Sonnenaufgang über dem Meer verfolgen. Tagsüber ist die Bar ein relaxter Einkehrpunkt am Strand, in dem vor allem Reggaemusik läuft. Hier könnt Ihr zu Bob Marley kleine Snacks und Säfte bestellen und aufs Meer schauen … peace.
So–Do 10–18, Fr, Sa rund um die Uhr

Eine Legende am Strand von Canoa Quebrada: die Freedom Bar © Brasilien Insider
Nett einkaufen bei Via Brasil © Brasilien Insider

Einkaufen

Auf dem Broadway gibt es viele Souvenirshops. Besonders nett ist Coleção Via Brasil, wo man auf Sandboden und bei guter Musik nach ausgefallenen Kleidungsstücken stöbern kann.
So, Mo, Do, Fr 17–22, Sa 17–23 Uhr

Praktische Tipps

Banco 24 Horas, Geldautomat (Gebühr), Broadway.
tgl. 8–22 Uhr

Transport

Taxi und Fahrdienste

Ein Taxi nach Aracati kostet ca. R$40–50, Uber (nur sporadisch verfügbar) R$20–25, am besten einen Tag vorher vereinbaren.

Busse ab Canoa Quebrada

Agentur für Bustickets © Brasilien Insider

Eine Verkaufsstelle für Busfahrkarten ab Aracati von São Benedito, Guanabara und Fretcar befindet sich bei SB Viagens, gleich an der zentralen Bushaltestelle. Hier könnt Ihr darüber hinaus auch Flugtickets bekommen.
tgl. 8.30–12.30, 13.30–18 Uhr

Tickets nach Natal (Busse der Gesellschaft Nordeste) müsst Ihr entweder vorab in Fortaleza oder in Aracati kaufen (bzw. im Internet bestellen). Die Busse nach Natal, João Pessoa, Jericoacoara oder Recife sind insbesondere vor Wochenenden und Feiertagen sehr früh ausgebucht, den Fahrkartenkauf solltet Ihr also nicht auf den letzten Drücker erledigen.

  • Minivan nach Aracati © Brasilien Insider

    Fortaleza: São Benedito, Mo–Sa 6, 9.40, 12.30, 14.30 und 17.30 Uhr, So öfter, 3 1/2 Std., R$25. Auch ab Aracati.

  • Aracati: Minivans fahren vom Ortseingang ca. alle 25 Min. bis 19 Uhr, Sa 24 Std., R$3,50 (ab 19 Uhr R$5).
Ankunft im Zentrum von Canoa Quebrada mit dem São-Benedito-Bus aus Fortaleza © Brasilien Insider

Busse ab Aracati

  • Haltepunkt der Kombis in Aracati © Brasilien Insider

    Canoa Quebrada:

    • São Benedito, 4 x tgl. bis 20 Uhr, 15 Min., R$2.
    • Kombis halten vor der Kirche (10 Min. vom Busbahnhof), R$4.
    • Oder per Uber/Taxi (ca. R$20–25 bzw. R$40–50).
  • Fortaleza: São Benedito, 9–12 x tgl. bis 18 Uhr, 3 Std., R$24.
  • João Pessoa: Nordeste, tgl. 22.30 Uhr, 9 Std., R$73.
  • Natal: Nordeste, 4–5 x tgl. bis 23.15 Uhr, 6 Std., R$70.
  • Recife: Guanabara, tgl. 10.10 und 21 Uhr, 12 Std., R$137.

Flüge

Ein neuer Flughafen in Aracati wurde 2019 in Betrieb genommen. Derzeit gibt es wöchentlich drei Flüge mit Azul ab Recife über Mossoró bis Aracati sowie retour. Außerdem wird seit Kurzem auch die Strecke von/nach Fortaleza einmal in der Woche geflogen, diese Verbindung scheint aufgrund der Nähe und der sehr guten Busverbindung jedoch überflüssig.

Wer nach Natal weiterfährt, nimmt den Nordeste-Bus ab Aracati © Brasilien Insider